Crossdorf: Plattpop: Sabine Hermann und Band (plattdütsche Poesie) Angebot

Termin

nächster Termin: 29.01.23 um 19:30 Uhr

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Bornheide
Bornheide 76
Hamburg

zur Geländeübersicht

Kosten

Eintritt: € 20, erm. € 12. Stadtteilkarten € 5

Veranstalter

„Laat ennelk löss, trau di oftoheven. Du sallst flegen, licht as en Feer. Laat ennelk löss, trau di, oftoheven. Du sallst flegen, waarhen de Wind di weiht.“ Sabine Hermann aus Ostfriesland kam erst relativ spät dazu, eigene Songs zu schreiben und dazu benutzt sie ihre plattdeutsche Muttersprache. Inzwischen hat sie sich regional schon einen sehr guten Namen gemacht, gerade auch weil ihre plattdeutschen Lieder nicht so „platt“ sind, wie viele in dem Bereich. Begonnen hatte sie mit plattdeutschen Übersetzungen bekannter Lieder wie z.B. „Gabriellas Song“ aus dem Musikfilm „Wie im Himmel“, aber inzwischen macht sie ihre eigenen Lieder, die sie vor kurzem auf ihrer letzten CD „Sangen“ aufgenommen hat. Sie betrachtet die CD als „Eine Hommage an die Sprache meiner Vorfahren aus Ostfriesland. Verbunden mit dem Wunsch, den Zauber der „Oostfreeske Taal“ über ihre Grenzen hinauszutragen.“ In ihren Live-Konzerten wird Sabine Hermann (Gesang und Piano) begleitet von Valentin Hebel (Gitarre/ Synthesizer), Detlef Blanke (Bass und Backings) und Hauke Krone (Schlagwerk und Drumloops). Mit ihrer charmanten Moderation gelingt es Sabine Hermann mühelos auch ein nicht mit dem Plattdeutschen vertrautes Publikum für diese schöne Sprache zu begeistern.