Das Amateur-Theater Altona spielt: „Des Kaisers neue Kleider“ Angebot

Termin

nächster Termin: 17.12.22 um 15:00 Uhr

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Bornheide
Bornheide 76
22549 Hamburg

zur Geländeübersicht

Kosten

Eintritt: 8€, für Kinder bis 12 Jahren 4€
Karten können ab dem 15.11. an der Information im Bürgerhaus gekauft werden!

Seht ihn euch an, diesen Kaiser!!! Voller Prunk- und Geltungssucht benötigt der Kaiser immer neue Kleider. Sehr zum Leid seines ganzen Volkes, welches er ausbeutet, damit er der schönste Kaiser sein kann und alle Welt ihn bewundert. Kann man diesen Kaiser und seinen Irrsinn stoppen?Gemeinsam mit euch im Publikum wollen zwei kluge und witzige Gesellen aus Italien, die sich als Weber und Schneider ausgeben, diesem Kaiser einen kräftigen Denkzettel verpassen. Denn alle um ihn herum, eingeschlossen sein treuer Hofmarschall, wagen es nicht, etwas gegen den Kaiser zu unternehmen. Sie reden ihm nach dem Mund und behaupten sogar, Dinge zu sehen, wo man gar nichts sehen kann! Alles nur, damit man sie nicht für dumm oder unfähig hält. Oder aus Angst, der Kaiser würde sie sonst vom Hof jagen, folgen ihm alle blind. So geht es am Hofe des Kaisers wirklich nicht mehr weiter! Deswegen brauchen wir dringend eure Unterstützung. Helft uns zusammen mit den beiden lustigen Gesellen, allen im Kaiserreich zu zeigen, dass es absolut nicht gut ist, etwas zu sehen, was man gar nicht sehen kann. Wichtig ist, die Dinge zu hinterfragen, bevor man jemandem blindlings folgt und gilt, ruhig einmal mutig zu sein, seine Meinung frei zu äußern! Freut euch auf eine moderne und kurzweilige Inszenierung mit viel Sprachwitz, lustigen Comic-Elementen und viel Interaktion mit dem Publikum! Euer Amateur-Theater Altona

Die Aufführung geht über eine Spiellänge von ca. 60 min mit einer zusätzlich Pause von ca. 20 min nach einer Spielzeit von ca. 40 min.Weihnachtsmärchen für Kinder ab 4 Jahren. Frei nach Hans Christian Andersen von Georg A. Werth.
Regie: Axel Grabbe; Aufführungsrechte: VVB, Norderstedt